Was nehme ich mit und wie packe ich meinen Rucksack?

Das ist die entscheidende Frage. Nach nun mittlerweile 3,5 Jahren Weltreise-Erfahrung sind uns diese Punkte wichtig:


1. Der richtige Rucksack:

Beim Fachmann, am Besten einer, der mehrere Modelle und Lieferanten zur Auswahl hat, wie z.B. Globetrotter, unter ausfürlicher Beratung Probe getragen, ausgewählt und angepasst.


Wir haben übrigens die Erfahrugn gemacht, je kleiner desto besser. Optimal ist für uns Handgepäcksgröße, da man somit leicht reist und auch in sämtlichen Transportmitteln damit super zurecht kommt. Aber mit Campingausrüstung wird das schon schwieriger. :-)


2. Gepäck

Weniger ist mehr. Die meisten Dinge kann man vor Ort dazu kaufen oder verschenken, wenn man wieder Platz braucht.


Hier eine kurze Übersicht der Dinge, die unseres Erachtens wirklich wichtig sind:


* 3 T-Shirts ( eins zum Schlafen)

* 2 Hosen (eine Jeans und eine Sportliche, wenn´s geht zum Abzippen)

* 2 Fleecejacken mit Kapuze und Reißverschluss oder Pullis

* 5 Unterhosen

* 3 Paar Socken

* 1 Schwimmbekleidung

* Hygienebeutel: Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Shampoo, Nagelclipper, Feile, Pinzette

* Schlafsack

* 1 Wanderschuhe/ Turnschuhe

* 1 Wandersandalen oder FlipFlops

* 1 Smartphone (ersetzt viele andere technische Extras)

* Notizbuch und Kulli


Der Rest ist Nebensache und lässt sich immer vor Ort noch dazukaufen.


 Auf jeden Fall raten wir, dass man alles, aber auch wirklich ALLES unnötige weglässt! Um aber erst einmal anzufangen ist es das Beste, wenn ihr die Sachen, die ihr mitnehmen wollt, alle vor euch ausbreitet. Wenn ihr einen Überblick über eure Sachen habt, ist es nun das Beste diese Sachen zu halbieren. Dann habt ihr schon mal die schwierigste Entscheidung getroffen :) Danach ist es die schlauste Entscheidung, eine Waage zu besorgen, damit ihr einen Überblick habt, wieviel eure Sachen wiegen. Die maximalste Belastung für eure Gelenke und euren Rücken wäre ein Drittel von eurem Körpergewicht. Mehr solltet ihr euren Rücken nicht belasten. 

Also ihr werdet mit Sicherheit sehen, das ihr immer noch zu viel dabei habt. Aber nicht nur die Belastung ist entscheidend auch die Lust, soviel mit euch mitzutragen. Wir haben nun die Erfahrung gemacht, dass ausgiebige Wanderungen mit diesem Gewicht nicht möglich sind. Somit müssen wir immer wieder Sachen in Hosteln unterstellen. Je nachdem welche Wünsche ihr auf eurer Reise habt, ist dies ein entscheidender Faktor!

 


 

Viel Spaß und falls ihr Fragen oder Tipps habt könnt Ihr Euch jederzeit bei uns melden!