Egg-Hopper (Sri Lanka)

Plain Hopper
Plain Hopper

ergibt ca. 10 Stück:


1,5 Tassen Reismehl

¼ Tasse Trockenhefe

1 TL Zucker

½ TL Salz

250 ml Kokosnussmilch

neutrales Pflanzenöl (z.B. Kokosnussöl)

10 Eier, Zimmertemperatur

Salz, Pfeffer

Chilipaste (obligatorisch)

 


  •  Reismehl, Hefe, Zucker Salz, Kokosnussmilch und 6 EL Wasser in einer Schüssel gut verrühren und zugedeckt für mind. 8 Stunden (z.B. über Nacht) kühl stellen
  • danach Teig erneut gut umrühren, Teig sollte recht flüssig sein, evtl. mit Wasser verdünnen
  • einen kleinen Wok oder eine kleine Pfanne mit hohem Rand erhitzen und sofort mit, in Öl getränktem Krepptuch, einfetten (auch die Ränder!)
  • 3 EL Teig in die Mitte der Pfanne geben und schwenken, so dass sich der Teig auch an den Rändern schön verteilt

          ACHTUNG: Die Ränder müssen dünn sein, der Boden dick

  • ein Ei in die Mitte schlagen, Pfanne zudecken und so lange bei mittlerer Hitze braten, bis das Eiweiß fest ist und der Hopper knusprig und leicht gebräunt
  • fertigen Ei-Hopper aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer servieren, für die Originalversion noch mit Chili-Paste dazu reichen
  • die restlichen Hopper auf die selbe Weise zubereiten
  • Tipp: Die Hopper können auch ohne Ei zubereitet werden und z.B. mit Banane, Kokosraspeln und Honig gefüllt werden

Buuz! Gefüllte Teigtaschen (Mongolei)

Originalrezept für 4 Personen:

 

Für den Nudelteig:

250 g Mehl

150 ml Wasser

1 Prise Salz

 

Für die Füllung:

1 gehackte Zwiebel

Salz und Pfeffer

300 g Hammelfleisch gehackt

 

Für den Teig die einzelnen Zutaten miteinander verkneten, zu einer Kugel formen und eine viertel Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung mit etwas Wasser zu einer einheitlichen Masse miteinander verkneten. Danach den Teig zu einer Wurst mit einem Durchmesser von ca. 3 cm rollen. Davon ca. alle 2 cm ein Teigstück abschneiden und diese Teigstücke wiederum zu möglichst dünnen Kreisen mit einem Durchmesser von 6 cm ausrollen (etwas Mehl zur Hilfe nehmen). Danach auf die Teigkreise jeweils einen Esslöffel Füllung geben und den Teig zu einer Tasche formen. Die fertigen Teigtaschen auf ein dampfdurchlässiges Sieb geben und ca. eine viertel Stunde lang über dem Dampf garen! Danach sofort essen. Vorsicht sehr heiße und flüssige Füllung! Und wahnsinnig lecker!

 

Extra-Tipp:

Natürlich könnt ihr auch Rinderhack oder leckeres Gemüse für die Füllung verwenden! Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

 


Godamba Roti  (Sri Lanka) oder auch Roti Chennai (Malaysia)

ergibt ca. 10 Stück:

3 Tassen Mehl

1 TL Salz

1 TL Öl

1 Tasse lauwarmes Wasser

½ Tasse Öl

 

 

 

 

Mehl mit Salz und 1 TL Öl vermischen, dann 1 Tasse lauwarmes Wasser hinzufügen und für ca. 10 min. kneten, danach in gleich große Bälle aufteilen, danach die Bälle mit der halben Tasse Öl bedecken und für mind. 1 Stunde ruhen lassen (länger ist besser). Jetzt kommt der "tricky" Teil. Die Bälle mit dem Handballen und etwas Öl (lieber zu viel als zu wenig!) auf einer flachen Oberfläche glatt ziehen zu einem etwa 15-20cm großen Kreis, danach, wenn möglich mehrmals schwungvoll durch die Luft wirbeln (Schaut mal im Internet bei Youtube, da gibt´s bestimmt ein passendes Video) so dass der Teig sehr dünn und groß wird. Dann falten: Erst Links bis zur Mitte, dann rechts über die ganze Länge und dann noch von unten nach oben bis zur Hälfte und wieder von oben nach unten. Immer schön überlappen lassen. Die fertig gefalteten Rotis noch kurz ruhen lassen bis die Pfanne schön heiß ist. Dann von beiden Seiten braten bis die ersten goldbraunen Flecken erscheinen.

 

Die Roti kann man mit allen möglichen Currys essen oder auch Kottu Roti (siehe Hauptspeisen) daraus machen.

 


Batti: Eine Spezialität aus Rajasthan (Indien)

Für 6 Personen

4 Tassen               Vollkornmehl

3 ½ EL                    Ghee (reine Butter)

1 TL                        Salz

½ TL                       Sugar

½ TL                       Soda

¾ Tasse                  Wasser

 

Extra Ghee um es vor dem Servieren über die Batti zu gießen.

 

Alle Zutaten vermischen und z ueinem festen Teig verkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 Stunde ruhbe n lassen

Danach eine Teigwurst rollen und gleich große Stücke mit einem Durchmesser von ca. 4 cm abscheniden. Diese zu Bällchen formen und für 20 min im Dampf garen. Danach für ca. 10 min. im Backofen backen und drehen, bis sie auf allen Seiten goldbraun sind. Vor dem Servieren mit etwas warmer Ghee-Butter übergießen.