Tirschenreuther Teufelsküche!

 

Nicht unweit von Caros zu Hause befindet sich dieses bemerkenswerte Naturereignis!

 

In einem Waldgebiet südlich von Tirschenreuth hat sich ein kleinerer Bach zwischen einzelnen Granitfelsen seinen Lauf gesucht. Dabei hat er sich in eine einst flache Landschaft mit mächtiger Bodendecke eingetieft. In dieser vor Jahrmillionen unter feucht-warmen Klimabedingungen entstandenen Bodendecke blieben Felsen von der Verwitterung ausgespart. Mit Eintiefung des Baches wurde die Verwitterungsdecke abgespült und die Felsen freigelegt. Ursprünglich in diesem Verwitterungsmantel „schwimmende“ Blöcke wurden ebenfalls freigelegt und nach unten projiziert oder bisweilen auch etwas verlagert. So liegen bisweilen sogar riesenartige Blöcke ungeordnet übereinander und vermitteln den Eindruck eines Felsenlabyrinthes. Einige dieser auflagernden Blöcke lassen sich sogar als Wackelsteine bewegen.