My Armeninian Café  - Georgetown! Unser zu Hause für 3 Monate

Aber nun nochmal von vorne. Wir wohnen hier nun schon seit 4.5 Wochen und haben diese ganze Café einmal von vorne bis hinten umgestaltet. Nur wir wissen wie es vorher aussah und das war nicht allzu vielversprechend. Von richtig schrecklichen Menüs und einer noch finsteren Vermarktung (über den Bild von Caro, wo euch nun ein frisches Blackboard anlacht) wurden gefrorenes und fritiertes Allerlei verkauft. Die Kunden blieben natürlich aus, denn die Konkurrenz ist hier in Georgetown und Stadtzentrum richtig bombastisch und keiner wollte für diesen überheblichen Preis einmal in die fettige Wundertüte greifen. Wir haben aber trotzdem einmal mit Erschrecken erleben dürfen wie sich ein Kunde an dieses magere Ausbeutung  herangewagt hat. Hühnchen Popcorn. Klingt schon schrecklich und diese frittierten Kügelchen in einer langweiligen Körbchen ohne Saucen geben einem schnell die Kugel. Deswegen wurden wir gerufen bzw. haben wir uns freiwillig gemeldet um den ganzen einmal einen guten Stempel aufzudrücken und um unsere ganze Cafékunst auszuspielen. Genügend Erfahrungen haben wir ja in den letzten Jahren gesammelt und deswegen rudern wir auch ordentlich herum und bieten allerhand leckere Kost an. Seit heute haben wir sogar ein Frühstücksgericht mit Bagel, Käse, Rührei und Bohnen. Wir haben leckere Mocktails wie den Georgetown Hunter der aus Cranberry Saft, Orangensaft, Ananassaft, Erdbeerpüree und frischen Ananassaft gemixt wird. Leckere Kuchen von Caro, wie unseren legendären Schokoladenkuchen, den Flying Monkey. Die Kunden rennen uns die Bude ein, also manchmal zumindest, aber es gibt hier schon gute Tage und für den Anfang allerhand und bald geht es dann auch an die Werbung, also morgen :)


Bis bald


* 3 on a big trip * aus einem Café in Georgetown, Malaysia!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0