Erholen in Kuala Lumpur

Die nächsten paar Tage stehen mehr im Punkt der Erholung. Zum Frühstück gibt es erst einmal Roti Chennai (endlich) und ordentlichen Eiskaffee und Chai. Sooo lecker!

Danach kundschaften wir eine Apotheke aus um Tobis Fuß zu versorgen. Er hat sich in Sumatra durch Mückenstiche oder Pickel eine Infektion im Fuß zugezogen, die etwas mehr Aufmerksamkeit braucht. Wir laufen noch um den Block und essen Curry mit Reis und Roti zum Abendbrot. Außerdem entdecken wir Max´ neue Lieblingsfrucht: Die Rambutan. Sie schmeckt sehr ähnlich wie eine Litschi, sieht ihr auch optisch ähnlich, hat aber lange haarige und weiche Stacheln, die von ihr weg ragen. Übersetzt heißt Rambutan auch "Haar vom Baum".

Ansonsten sind wir viel in Natalie´s Guesthouse, wo wir fleißig das Internet nutzen während Max schläft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0