Melbourne – Angekommen

Seit letztem Montag sind wir nun in der Hauptstadt des australischen Staates Victoria. Nachdem wir uns von unseren zwei belgischen Mitfahrern verabschiedet haben gibt es ein freudiges Wiedersehen mit Sandra und Fabian. Gemeinsam haben wir einige Wochen im selben Hostel in Pokhara, Nepal, verbracht und uns dann per Zufall wieder in Bangkok getroffen. Dieses Mal ist unser Wiedersehen allerdings geplant und es gibt natuerlich viel zu erzaehlen.

 

Doch erst einmal der Reihe nach:

 

Vor dem Nullarbor haben wir ja noch die Stirling Ranges (Gebirgskette) mit den hoechsten Bergen von Westaustralien besucht. Wir haben dort mit Max den hoechsten und zweithoechsten Gipfel erklommen (Bluff Knoll mit 1095 m und Mount Toolbrunup mit 1065 m). Max war immer fleissig mit dabei und wurde am Gipfel und unterwegs gestillt. Die Aussicht war jedesmal gigantisch. Vorbei an Wildblumen, Straeuchern, Felsbrocken, ueber Stock und Stein, ging es immer hoeher. Tobi und die anderen fleissig voraus und ich, noch etwas ausser Puste, hinterher. Aber die Aussicht hat saemtlichen Schweiss gerechtfertigt. Man kann ueber die Weite kucken, sieht die ganze Stirling Gebirgskette und kann im 360 Grad Blick seine Augen rundum schweifen lassen. Teilweise hat mich die Gegend auch sehr an Deutschland erinnert mit gelb bluehenden Rapsfeldern, so weit das Auge reicht. Zudem hatten wir riesen Glueck, denn dank dem Radio-Interview vom Vortag durften wir kostenlos auf einem privaten Feld campieren. Greg, der Besitzer, kam mit seinem Allrad-Auto angedüst und meinte gleich: "Ihr seid doch die Deutschen, die mit dem Baby reisen, oder?" Er erzählte uns, dass er am frühen Morgen das Interview im Radio gehört hätte und war stolz, dass er jetzt was zu erzählen habe. Wir bedankten uns herzlich und verbrachten dort zwei schöne Abende inmitten blühender Rapsfelder.

 

Übrigens noch ein witziges Detail: Am nächsten Tag trafen wir einen echten "Aussie-Bloke" (= typischer Australier) mit dem, für Australien so untypischen Namen: Wolfgang Nebel. Was es nicht alles gibt. ;-)

 

Die weiteren Reisedetails gibt es etwas später, da wir nun Max´ersten Reisepass abholen und noch ein wenig Melbourne erkunden gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0