Walpole-Albany

Nachdem wir gestern ausgeschlafen haben, ging es erst einmal zum Mount Frankland. Auf Granitfels steht ein Wachturm, der seit Jahrzehnten benutzt wird, um Buschfeuer rechtzeitig zu entdecken. Drei Mal am Tag muss der Turmmann den Gipfel stürmen. Wir sind einmal hoch und dafür noch weiter zum Giant Tree Walk. Dort findet man riesige Bäume mit gigantischen Durchmessern, innen hohl (vom Feuer ausgebrannt) und außen trotzdem noch am Wachsen. Dort fanden wir auch lustige Touristenfotos von annp dazumal mit 4 Reitern in einem solchen Hohlbaum oder auch eine Familie mit sieben Kindern und einem VW Bus im Baum. Sehr unterhaltsam.

Danach gings weiter zum Conspicuous Cliff, einem unglaublich schönem Blick aufs Meer und dann weiter nach Denmark, einer niedlichen kleinen Stadt.

Schließlich fanden wir den perfekten Platz zum Campen, direkt am Strand. Tobi war auch schneller im Wasser, als man kucken konnte...

Und seit ein paar Stunden sind wir nun in Albany, haben wieder frisch gewaschene Wäsche und wurden vom hiesigen Radiosender interviewt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0