Dunsborough - Walpole

Die letzten Tage vergingen nur so im Flug. Nachdem wir am Donnerstag gegen Mittag dann endlich die Zelte in Dunsborough abgebrochen haben, ging es los. Erstes Ziel war Margaret River, dann stand die Lake Cave (= Seehoehle) auf dem Programm, und dann die erste Nacht im Auto und Zelt. Herrlich, morgens in der Natur aufzuwachen!!!!

Am zweiten Tag ging es dann durch den Karri Forrest National Park und danach blieb unser Auto erst einmal auf der Strecke. Da es schon frueher Nachmittag war und wir uns mehr oder weniger mitten in der Pampa befanden, war es gar nicht so einfach, eine Loesung zu finden. Nach mehrerem hin und her und verschiedenen Tankstellen und Hilfeleistungen, trafen wir dann auf Simone, die uns dann kurz vor Einbruch der Dunkelheit mit auf ihr Grundstueck abschleppte und am naechsten morgen dann wieder 40 km zurueck nach Margaret River zur Werkstatt. Gluecklicherweise war es nur eine Kleinigkeit, die repariert werden musste.

Von dort aus fuhren wir zum hoechsten Karri Baum, den wir mit einer Hoehe von 75 m bestiegen (Max war bis 25 m Hoehe mit dabei!). Dann sahen wir ein paar schoene Wasserfaelle, unglaublich schoene Waelder mit super hohen Baeumen und bestiegen zwei Berge.

Bilder und naehere Berichte folgen, wenn wir mehr Internet haben.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0