Kleiner Adam´s Peak, wir kommen!

Mit KC und Sebastian, dem Franzosen, erkunden wir am nächsten Tag die Stadt, ihre Gemüse- und Obstmeile, ein Café und schlussendlich drei Geschäfte auf der Suche nach einem passenden Hochzeitsgeschenk. So einfach ist es aber nicht, denn die typischen Geschenke sind: Uhren, Geschirr, oder anderer „Schnickschnack“, also typische Hausratsgeschenke. So richtig sagte uns leider überhaupt nichts zu und deswegen beschlossen wir, Nuwan zu fragen, gemeinsam mit uns nach einem Geschenk zu suchen, da er uns schließlich am nächsten Morgen abholen würde.

Ohne große Mühen, beginnen wir den Aufstieg, welcher sich über 400m steil bergauf zieht, zum Adam´s Peak für Warmduscher. Für KC, welcher diesen, eigentlich nicht vorhandenen, Aufstieg zum Berg schon absolviert hatte, blieb im Hostel zurück. Zusammen mit Sebastian erkunden wir die Gegend, entdecken die Teeplantagenarbeiterbehausung, einen Verkäufer von Schmuck aus Beeren, wo sich Caro auf dem Rückweg zwei Armbänder kauft und weiteren Passanten aus der Umgebung. Nach einer halben Stunde Adam´s Peak in Miniaturversion und schon wieder auf dem Rückweg besuchen wir noch ein Luxusresort. Dort wollen wir uns ein leckeren Saft gönnen, schrecken aber vor den Preisen zurück und verschwinden wieder unauffällig, um dann noch einen Blick in die Luxussuiten dieses Resorts zu werfen. Wir sprechen einen Mitarbeiter an, der uns eines dieser Luxusräume zeigt und sind fasziniert von so viel schlichter Eleganz in dieser Suite. Richtig schöne Zimmer mit Berglandschaftspanorama, einer Badewanne mit Blick in die Landschaft und einem zukünftigen Pool in der Landschaft. Nach so viel Landschaftspracht gibt es noch einen leckeren Saft von einem kleinen bezaubernden Café auf dem Weg mit einem ebenso bezaubernden schelmisch-frechem Barjungen.

 

Wieder zurück im Hostel der Großfamilie, quatschten wir uns dieses Mal im Kreis der neuen Kleinfamilie, denn einige sind am Morgen weitergezogen, bei leckerem Abendbrot und dem tollen Film „The Help“ durch die Nacht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0