Die Bekanntschaft mit Nick dem Baumeister

Alles hat ja irgendwie seinen Grund, auch wenn wir ihn manchmal nicht wirklich verstehen können. Jedenfalls sind wir zusammen zu fünft, mit zwei weiteren Bekannten und Roberta auf der Suche nach der letzten Mahlzeit für den heutigen Tag. Auf Empfehlung des Lonely Planet sind wir schlussendlich in einem Thai Restaurant gelandet. Unsere erste Wahl, war das nicht, aber wenn man zu fünft unterwegs ist, muss man auch mal diplomatisch unterwegs sein. Nun sitzen wir hier, unterhalten uns und genießen das Essen. Am Nachbartisch sitzt der Nick und als wir erkennen dass er alleine unterwegs ist, holen wir ihn sofort zum „Multikulti“-Tisch. Wir verstehen uns sofort und als wir ihm sagen, dass wir am nächsten Tag wandern gehen wollen, ist er nicht abgeneigt, mitzukommen. Natürlich, wenn zwei wildfremde Leute einen überfallmäßig zum Wandern einladen, sollte man erst einmal Vorsicht genießen, aber Nick war nach einigen Minuten verwirrt dabei!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0