Es geht so einfach

Die Offenheit und die Begeisterung für eine Person an sich sind in Indien bewundernswert groß. Zwar nicht überall von gleicher Natur, aber wir wissen wo es der Fall ist. In unserem Beispiel ist es die Metro in Delhi. Zwischen U-Bahn Station „Greenpark“ und „General Secretariat“ kommen wir ins Gespräch. Sumit studiert Hotelmanagement und möchte nach seinem Abschluss nach Kanada. Heute ist Prüfungstag, wir wünschen ihm viel Erfolg, tauschen Kontaktadressen aus und sehen uns insgesamt zweimal wieder. Beim ersten Wiedersehen werden wir zum Essen bei ihm zu Hause eingeladen. Er kocht „Tandoori Chicken“ für uns, wir schlemmen und verbringen einen schönen Abend zwischen Carrom, dem indischen Brettspiel, und der Kunst des Kennenlernens. Beim Zweiten Mal laden wir ihn ein, wir besuchen den Feinschmeckermarkt Delhis und zusammen mit Swati seiner Freundin kommen wir auch hier in den Genuss der indischen Küche. So schön kann Indien sein. Danke Sumit für deine Offenheit und wir freuen uns dich in Kanada besuchen zu kommen oder du uns in Australien?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0