Irkutsk

Es war schon wieder an der Zeit zum weiter reisen. Nach den erholsamen Tagen mit Eva und ihrem Sohn saßen wir also wieder in der Transsibirischen auf dem Weg nach Irkutsk. Anastasia, unsere nächste Couchsurferin, erwartete uns bereits. Nachdem wir in den Abendstunden ankamen gingen wir direkt zu ihrer Wohnung. Wir hatten vorerst nur diese eine Nacht in Irkutsk, da wir weiter nach Olkhon, der Insel im Baikalsee wollten. Dafür mussten wir am nächsten Morgen sehr früh aufstehen. Wir quatschten die ganze Nacht mit Anastasia, kochten leckeres Essen (vor allem die Zucchini-Pfannkuchen mitten in der Nacht…) und spielten „Die Siedler von Catan“ bis weit nach Mitternacht. Es war ein perfekter Abend mit Anastasia! Danke!

 

P.S. Es ist nicht leicht einen Couchsurfer zu finden, wenn man nur ein paar Stunden Zeit miteinander verbringen kann. Darum ist es umso schöner, dass wir euch zeigen können, dass auch wenig Zeit ausreicht um einen tollen Menschen kennenzulernen! Dies soll als gutes Beispiel für die Couchsurfer dienen! Weniger ist öfters mehr! Vielen Dank Anastasia und wir hoffen dass wir uns in Amerika wiedersehen. Vor oder nach deiner Hochzeit!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0