Vidmantas Urbonas

Das Ganze ist kein Zeitvertreib! Vielmehr ist es sein Anliegen, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, das wir unsere Natur respektieren und schützen sollten. Aufgrund der zunehmenden Umweltverschmutzung, will er darauf aufmerksam machen, die Umwelt sauber zu halten, insbesondere dabei die Gewässer der Erde. „Clean Water“ ist sein Motto. Aus diesem Grund will er die größten, tiefsten und saubersten Süßwasser- Seen aller Kontinente durchschwimmen. Absolviert hat er schon den Titicacasee in Peru, den Yellowstone Lake in Amerika, den Nemas mit einer Länge von 460km in Litauen (Na wer hat aufgepasst? – Richtig, das ist ein Fluss.), die Ostsee von Schweden nach Lettland, sowie nun den Baikalsee in Russland! Respekt!

Darauf wollen wir hiermit aufmerksam machen. Dass sich jeder Leser seiner Taten bewusst ist. Müll wieder mitnehmen oder in dafür vorgesehene Behälter werfen. Wasser sparen, indem man den Hahn abstellt, wenn man das Wasser nicht aktiv braucht (Zähneputzen, Duschen, Gemüse/Obst waschen…). Spart Trinkwasser! Nur ca. 2 % des gesamten Wasservorkommens sind Trinkwasser. Der Baikalsee enthält übrigens 20 % Trinkwasservolumen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0