Berlin und Globetrotter- A Dream comes True

Der gestrige Tag hatte einiges zu bieten. Im positiven, wie im negativen Sinne! Da wir euch ja unterhalten wollen, haben wir hiermit einige Erlebnisse aus dem gestrigen Tag zusammengefasst.

Angefangen hatte es mit einem hin und her telefonieren mit der Wohnbau. Die hatte behauptet es fehlen noch einige Schlüssel, was eigentlich nicht sein kann, weil wir einen uns vertrauten und zuverlässigen Kumpanen (Danke Roland) gebeten haben diese abzugeben. Leider wurde uns nicht geglaubt und wir waren diejenigen, die es beweisen sollten. Na gut ein Schlüssel ist gerade unterwegs, aber die anderen wurden mit Eidesschwur abgegeben. Das Ganze hat dann geschlagene zwei Stunden gedauert, bis es so einiger Maßen abgehakt war. Aber der enttscheidene Anruf kam heute morgen, denn da haben sie die Schlüssel wiedergefunden, eigentlich da wo die Wohnbau immer ihre Schlüssel platziert. Naja, wir waren eh entspannt und hatten keinen zum reden, da hat sich eben die Wohnbau gedacht uns mal zu strapazieren! Danke.

Das zweite größere Desaster, erreichte uns nach einem interessanten Einkauf bei Globetrotter. Nachdem uns gesagt wurde, dass wir komplett falsche Rucksäcke haben, haben wir uns kurzerhand entschlossen zwei Neue zu kaufen. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass einer für den vollen Kaufpreis umgetauscht wurde. Nach drei Stunden brauchten wir eine Auszeit, danach haben wir festgestellt, dass wir ein Knöllchen am Auto haben. Na gut, kommt vor! Nach weiteren drei Stunden, und drei Rucksäcken in den Armen, mussten wir feststellen, dass unser Auto weg ist! Auf gut Deutsch, es wurde abgeschleppt. Uns war bis dato nicht bewusst, dass man einem Auto erst ein Knöllchen verpassen und dann noch abschleppen kann. Falls sich ein Polizist nun unter den Lesern befindet bzw. ein Anwalt für Verkehrsrecht, der darf sich dann gleich ohne Umwege an uns wenden! Nachdem wir den Schock verdaut haben und uns bei der Stadt für die schönen vier Tage bedankt haben, haben wir uns noch mit einer Freundin aus Hannover getroffen. Jedoch mit leichten berlinerischen Verspätungen. Als Geschenk für eine Nashornleuchte habe ich ein wunderschönes Bild bekommen! Das Bild findet ihr bei den Fotos unter Berlin! Es ist echt der Hammer. Vielen vielen Dank Janine!Die Globetrottel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0